AGB´s

Allgemeines
Die Ausbildung an der Schule setzt einen unterzeichnetet Ausbildungsvertrag voraus. Die Angabe der Unterrichtsstunden bezieht sich auf eine Lehrstunde. Eine Lehrstunde entspricht 50min Unterricht. 

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme setzt eine normale physische und psychische Belastbarkeit voraus. In Behandlung befindliche StudentInnen geben uns dies bitte bei Anmeldung bekannt. Anweisungen der KursleiterInnen sind genauestens zu befolgen. Fühlt sich ein/e StudentIn nicht in der Lage, den Anordnungen zu folgen, ist dies unmittelbar dem/der KursleiterIn zu melden.

Anmeldung
Die Anmeldung zu Kursen, Seminare und sonstigen Veranstaltungen erfolgt in schriftlicher Form per E-mail (Name, Adresse, Telefonnummer). Sie erhalten eine Bestätigung der Anmeldung sowie eine Rechnung, die vor Veranstaltungsbeginn zu begleichen ist. Eventuell anfallenden Übernachtung und Aufenthaltskosten sind vertraglich nicht enthalten. 

Bezahlung
Für die 3-jährige Shiatsu-Ausbildung gibt es folgende Zahlungsmodalitäten:
Gesamtzahlung, jährlich oder halbjährlich!
Der jährliche Ausbildungsbetrag ist dem Ausbildungsvertrag zu entnehmen. Bei jährlicher Zahlung muss der Betrag bis spätestens 2 Wochen vor Beginn des ersten Kurses auf das Konto der Iokai Meridian Shiatsu Schule eingelangt sein. Bei halbjährlicher Zahlung immer 2 Wochen vor Beginn des Halbjahres. Dies wird genau in dem vereinbarten Vertrag festgehalten.
Behandlungen, Workshops bzw. Kurse sind nach erhalt der jeweiligen Rechnung vor Veranstaltungsbeginn zu bezahlen!

Widerruf
Erfolgt die Buchung einer Veranstaltung im Fernabsatz, also telefonisch, per Fax, E-Mail oder Internet, steht dem/der Teilnehmer/in ein gesetzliches Rücktrittsrecht im Sinne des Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetzes (FAGG) § 11 zu.
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Stornobedingungen
Die Stornierung eines Seminars ist nur gültig, wenn Sie diese spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn schriftlich bei der Iokai Shiatsu Schule (GKA KG) bekannt geben. In diesem Fall verrechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von EUR 30,-. Bei späterem Rücktritt, Nicht-Erscheinen oder Kursabbruch sind Sie zur Bezahlung der gesamten Seminargebühr verpflichtet.

Der Rücktritt der Shiatsu-Ausbildung ist nur schriftlich (E-Mail, Post) und mit Ende des Ausbildungsjahres möglich. Bei späterem Rücktritt, Nichterscheinen oder Abbruch sind Sie verpflichtet, die gesamte Seminargebühr des laufenden (bereits begonnenen) Ausbildungslehrganges zu bezahlen. Bei einem zeitgemäßen Rücktritt werden die Kurse nach Abhaltung am Jahresende verrechnet und dementsprechende Differenzen des jährlichen Betrages rückerstattet oder eingefordert. 

Wurde der Sonderpreis genutzt, so werden für jedes absolvierte bzw. begonnene Jahr der Jahresbeitrag verrechnet und bei Abbruch der restliche Betrag zurücküberwiesen. 

Bei Nichtteilnehmen aus gesundheitlichen Gründen, ist eine Abmeldung vorher anzukündigen (telefonisch oder per Email). Bei Abmeldung wird eine Gutschrift für den versäumten Seminarteil ausgestellt. Diese Gutschrift ist für zwei Jahre gültig und verfällt danach. 

Genauere zeitliche Bestimmungen des jeweiligen Ausbildungslehrganges werden im jeweiligen Vertrag vereinbart. Ein Wiedereinstieg ist nur jährlich möglich und bei einer maximalen Pause von 3 Jahren. Bei Einstieg nach 3 Jahren können die Seminare nicht mehr angerechnet werden. 

Veranstaltungsausfall
Die Durchführung der Aus- und Fortbildungen ist an eine Mindestteilnehmerzahl gebunden. Bei ungenügender Beteiligung kann die Schule die Veranstaltung bis spätestens eine Woche vor Beginn absagen oder verschieben. Dies wird den Teilnehmern schriftlich oder telefonisch mitgeteilt. In diesem Fall rückstattet die Schule die Teilnahmegebühren in voller Höhe. Durch Kursabsagen, Terminverschiebungen oder Änderungen des Seminarortes evtl. entstehende Aufwendungen können von der Schule nicht ersetzt werden. Die Schule behält sich das Recht vor, Ersatzdozenten mit gleicher Qualifikation einzusetzen.

Haftung 

Die TeilnehmerIn trägt selbst Sorge für ihr/sein Wohlergehen während des Seminars. Die VeranstalterInnen übernehmen keine Haftung für etwaige in Zusammenhang mit dem Seminar auftretende gesundheitliche Probleme.
Wir behalten uns das Recht vor, bei zu geringer Teilnehmeranmeldung die Workshops bzw. Kurse abzusagen!
Wir weisen darauf hin, dass Ihre Seminarteilnahme in voller Eigenverantwortlichkeit erfolgt und keinen Ersatz für psychotherapeutische oder medizinische Behandlung darstellt. Es wird von unserer Seite keine Verantwortung für Probleme übernommen, die in der psychischen oder physischen Verfassung des/r TeilnehmerIn liegen, und sich als hinderlich für den Abschluss des Seminars erweisen. 

Rechteübertragung Bild- und Tonmaterial
Die SeminarteilnehmerInnen übertragen unentgeltlich die Nutzungsrechte der im Zuge von Seminaren von ihnen gemachten Fotos, Filmaufnahmen, Fernseh- oder Videoaufzeichnungen an die Iokai Meridian Shiatsu Schule. Es ist uns gestattet, das Bildmaterial elektronisch zu speichern, zu bearbeiten und zu veröffentlichen, auch im Rahmen von Werbeaktivitäten. 

Schutz des Warenzeichens IOKAI Shiatsu®
Während der gesamten Ausbildung sind Sie Mitglied der Vereins „Iokai Meridian Shiatsu Austria“ (der Mitgliedsbeitrag ist bereits in den Kosten der Ausbildung inkludiert).
Trotz der Mitgliedschaft ist es Ihnen nicht erlaubt, das geschützte Warenzeichen „IOKAI Shiatsu®“ zu verwenden. Die Verwendung von „Ausbildung bei Iokai Meridian Shiatsu® Schule“ ist erlaubt.
Erst nach Abschluss der Postgraduierung zum Iokai-Shiatsu® Praktiker ist es Ihnen erlaubt, den Namen zu verwenden (dies wird nach Abschluss schriftlich vereinbart).
Die geschützte Wortmarke „IOKAI Shiatsu®“ darf nicht weitergegeben und nicht im Zusammenhang mit eigener Lehrtätigkeit in Ausbildungen, Kursen und Seminaren oder ähnlichem verwendet werden. 

Datenschutz
Die Datenschutzbestimmungen finde Sie gesondert angeführt. 

Recht und Gerichtsstand:
Auf gegenständliche Vertragsbeziehungen kommt ausschließlich österreichisches Recht zur Anwendung. Sofern es sich um kein Konsumentengeschäft im Sinne des KSchG handelt, ist Gerichtstand Salzburg. Bei Konsumenten gelten die gesetzlichen Regelungen (§ 14 KSchG).